Red Ants Rychenberg

Damen-Unihockey

 

aus Winterthur

 

 

U21 A verlieren erstmals

02.10.2018 20:06:33

Am Sonntag, 30. September 2018, rollte das zweite Mal diese Saison der Ball der U21 Juniorinnen vor Heimkulisse. Die Red Ants spielten gegen den UHC Laupen, gegen die man in der vergangenen Saison in den Playoffs rausflog. 

Um Punkt zwölf Uhr wurde die Partie angepfiffen. Den Zuschauern bot sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe, welches durch schnelle Angriffe geprägt war. Die ersten zehn Minuten blieben torlos, nicht zuletzt wegen den beiden starken Goalies, welche jeden Schuss abwehrten. Nach weiteren Torchancen auf beiden Seiten, war es schliesslich der UHC Laupen, der den ersten Treffer setzen konnte. Nach einer kuriosen Situation trifft Behluli den Ball Volley, und versenkt ihn. Pausenstand 0:1. 

Direkt nach Wiederanpfiff übte Laupen Druck aus, die Red Ants verschliefen den Start, und mussten ein weiteres Gegentor hinnehmen. Nach dem Weckruf konnten die Red Ants wieder besser formiert auftreten, so überstand man auch die Druckphase von Laupen, und kam selbst zu einigen Konterchancen. Den Anschlusstreffer konnte schliesslich Linn Larsson erzielen, mit einem Schlenzer am Goalie vorbei, brachte sie die Gastgeberinnen wieder ins Spiel. Behluli hatte ihre Antwort darauf wenige Minuten später parat, zum dritten Mal in diesem Spiel, war sie die Torschützin. Auch die kurz darauffolgende Überzahl der Red Ants brachte nicht das erwünschte Tor. Dieses wurde dann aber von Neuzugang Blanka Benyo geschossen, sie war im Sommertraining zum Team gestossen. Der Jubel des Tores hielt nicht lange, denn als nächstes musste Sophie Kunz, Verteidigerin der Red Ants, auf der Strafbank Platz nehmen. Zwei Minuten Pause wegen Überhartem Körpereinsatz. Diese lief von der Spielzeit ab, ohne Auswirkungen auf den Spielstand zu haben. Dieser endete sich dann 30 Sekunden vor Ende des Spielabschnittes in ein 2:4. 

Nach dem Anpfiff des letzten Drittels merkte man, dass hier noch nichts entschieden war. In der 44. Minute traf erneut Benyo zum Anschlusstreffer. Doch der Vizemeister der vorherigen Saison schaffte es erneut, den zwei Tore Vorsprung wiederherzustellen. In die letzten zehn Minuten starteten die Red Ants in Unterzahl. Nachdem diese wieder überstanden war, gelang es, wieder Druck nach vorne zu geben, jedoch ohne Torerfolg. 30 Sekunden vor Schluss gab es noch einen Penalty für die Gastgeberinnen, welchen man vergab. 

So musste man sich im ersten Aufeinandertreffen mit dem UHC Laupen geschlagen geben. Nächstes Wochenende gastieren die Red Ants bei Basel. Der Aufsteiger befindet sich derzeit auf Platz 5 der Tabelle. 

 

 




Nachwuchssponsoren/ -Partner

                  

 

        

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle

alte Schaffhausenstrasse 10

8413 Neftenbach


sekretariat@redants.ch