Das NLA

Damenteam

 

in Winterthur und Umgebung

 

 

Mit Glück und Verstand

26.10.2017 11:16:10

Die Frauenfelderinnen bekundeten zu Beginn ihrer zweiten NLA-Saison Mühe und kamen erst Mitte Oktober zu ihren ersten Punkten. Gegen die Red Ants zeigten sie im Heimspiel aber eine ansprechende und vor allem bei Kontern starke Leistung, während die Gäste lange nicht auf Touren kamen. Alexandra Frick (30.) und Margrit Scheidegger (47.) vermochten zweimal die Führung der Thurgauerinnen auszugleichen, doch drei Minuten vor Schluss lagen sie noch immer 2:3 im Rückstand. Erst dann vermochte Ellenor Bengtsson erneut auszugleichen – und acht Sekunden vor dem Ende schoss Verteidigerin Tanja Bühler die Red Ants nach einem Freischlag ins Glück. Beide letzten Tore hatte Neuzugang Jasmin Krähenbühl vorbereitet. „Wir waren zwei Drittel lang zu wenig aggessiv“, monierte Nadia Cattaneo, wie Krähenbühl im Sommer aus Burgdorf zum Team gestossen. „Die Ideen hatten wir, aber die letzten Schritte fehlten. Aber schlecht zu spielen und trotzdem zu gewinnen ist ein gutes Zeichen“, fasste sie die Partie in Frauenfeld zusammen. Und entsprechend gewarnt – im Cup sind Ausrutscher nicht erlaubt – stiegen die Red Ants im Heimspiel vom Sonntag konzentrierter in die Partie. Schon nach knapp einer Viertelstunde lagen sie 3:0 vorne, nachdem Géraldine Rossier, Nadia Cattaneo und Alexandra Frick innerhalb von fünf Minuten getroffen hatten.

 

Ketchup statt Curry

„Im Bernbiet nennen wir das Currysaucen-Effekt – jetzt weiss ich, dass das hier Ketchup-Effekt heisst“, sagte Cattaneo lachend auf die plötzliche Torflut angesprochen. Danach war die Flasche aber wieder fest verschlossen – bis Spielende sollten keine weiteren Tore mehr fallen. Als die Frauenfelderinnen im Schlussdrittel etwas mehr riskierten, gerieten die Red Ants zwar besorgniserregend schnell in Schwierigkeiten, Gegentore resultierten aus den Unsicherheiten jedoch nicht. Martina Fauser verdiente sich ihren ersten Shutout der Saison redlich und in den Schlussminuten spielten die Winterthurerinnen den Sieg dann doch locker nach Hause, um auf den nächsten Gegner im Viertelfinal zu warten. „Wir können mit der Leistung zufrieden sein, mit den Resultaten aber natürlich nicht“, sagte die bei den Red Ants ausgebildete Frauenfelder Stürmerin Patrizia Leone, die Schwester des Klotener Eishockeyaners Robin Leone. Bei den Red Ants dürfte es sich genau umgekehrt verhalten. Die nun folgende Pause für die Nationalteams kommt für Lukas Egglis Team im richtigen Moment, um ab Mitte November wieder an die schwungvollen Auftritt des Saisonbeginns anzuknüpfen.

 

Red Lions Frauenfeld – Red Ants Rychenberg 3:4 (0:0, 2:1, 1:3)

Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 146 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.

Tore: 21. Kuhn (Geiser) 1:0. 30. Frick (Bengtsson; Ausschluss Mischler) 1:1. 39. Fässler (Messere) 2:1. 47. Scheidegger (Rossier) 2:2. 47. Mahler (Geiser) 3:2. 57. Bengtsson (Krähenbühl) 3:3. 60. (59.52) Bühler (Krähenbühl) 3:4.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Frauenfeld. keine Strafen gegen Red Ants.

Frauenfeld: Zell; Geiser, Mischler; Ressnig, Niessner; Hohl, Börjeson; N. Fässler, Kuhn, Mahler; Schwab, Lenz, S. Fässler; Beck, Hofmann, Leone; Bickel, Messere, Jeyabalasingam.

Red Ants: Heer; Koller, Bühler; Timmel, Mäkelä; Krähenbühl, Tanner; Scheidegger, Rossier, Mattle; Chalverat, Frick, Bengtsson; Cattaneo, Dierks, Bösch.
Bemerkungen: 52.54 Time-Out Red Ants

 

Red Ants Rychenberg – Red Lions Frauenfeld 3:0 (3:0, 0:0, 0:0)

Oberseen, Winterthur. 182 Zuschauer. SR Britschgi/Gasser.

Tore: 12. Rossier (Scheidegger) 1:0. 17. Cattaneo (Koller) 2:0. 17. Frick (Bengtsson) 3:0.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Red Ants. 1mal 2 Minuten gegen Frauenfeld.
Red Ants: Fauser; Koller, Bühler; Timmel, Mäkelä; Krähenbühl, Tanner; Scheidegger, Rossier, Cattaneo; Chalverat, Frick, Bengtsson; Mattle, Dierks, Bösch.

Frauenfeld: Zell; Geiser, Mischler; Ressnig, Niessner; Hohl, Börjeson; N. Fässler, Kuhn, Mahler; Schwab, Lenz, S. Fässler; Beck, Hofmann, Leone; Bickel, Messere, Jeyabalasingam.

Bemerkungen: 53.53 Time-Out Red Ants




 


 

 

 

 

 

 

         

         

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle
Gärtnerstrasse 18

8400 Winterthur
Tel. 052 202 17 78
sekretariat@redants.ch