Das NLA

Damenteam

 

in Winterthur und Umgebung

 

 

1. Liga: Der erste Punkt!!!

17.10.2017 19:38:51

Erster Punkt für das 1.Liga Team!

 

Pünktlich um 16Uhr wurde das Spiel von den beiden Unparteiischen aus dem Tessin eröffnet

Die Winterthurerinnen starteten ruhig und konzentriert ins erste Drittel. Trotzallem gab es einige brenzlige Situationen, bei denen das Glück auf Winterthurs Seite war. Es war Corina Sutter, die in der 7. Minute das erste Tor des ganzen Matches erzielten konnte. Winterthur ging somit mit einer 0:1 Führung und einem soliden ersten Drittel in die Pause.

Das zweite Drittel startete wieder konzentriert. Red Ants hatte das Spiel im Griff und agierte gut. In der 31. Minute wurde von den Unparteiischen die erste Strafe gegen Winterthurs Julia Haab ausgesprochen. Die Box hielt dem Powerplay der Sarnerinnen stand und auch dank den Meisterleistungen von Torhüterin Linda Fischer überstand Winterthur die Starfe problemlos.

Nicole Böckli erweiterte nach einem Pass von Corina Sutter die Führung der Winterthurerinnen kurz vor Drittelsende auf 0:2. Somit ging auch das zweite Drittel an die Winterthurerinnen.

In der Pause war Anspannung in der Garderobe der Winterthurerinnen zu spüren. Red Ants war sehr nah am ersten Sieg der Saison dran. Nun wollte man diesen Sieg nach Hause fahren!

Das letzte Drittel begann hektisch. Ad Astra machte viel Druck, was die Winterthurerinnen verunsicherten und nervös machte. Red Ants wollte die Führung unbedingt beibehalten oder gar weiter ausbauen. Nach drei Minuten im dritten Drittel waren es aber die Sarnerinnen die den Anschlusstreffer erzielen konnten. Kaum eine Minute später kam der Ausgleich.

Bei einem Spielstand von 2:2 wurde in der 49. Minute eine Sarner Spielerin auf die Strafbank geschickt. Das Powerplay der Winterthurerinnen hatte also nun die Chance Red Ants wieder in Führung zu schiessen. Doch Anstelle der Winterthurerinnen gelang es einer Sarnerin, den Ball in Unterzahl zu gewinnen und konnte im Alleingang Winterthurs Torhüterin Linda Fischer bezwingen. Ein bitterer Brocken für die Winterthurerinnen, die wieder besser ins Spiel fanden.

In der 58. Minute musste eine weitere Sarnerin Pause auf der Strafbank machen. Diese Strafe gab den Winterthurerinnen wieder Hoffnung und Aufwind. Kaum eine Minute im Powerplay gespielt musste jedoch auch die Winterthurerin Nicole Böckli, kurz vor Schluss, auf der Strafbank Platz nehmen. Im vier gegen vier Spiel gelang Sina Schlager wenige Sekunden vor Spielende der Ausgleichstreffer und schoss Winterthur somit in die Verlängerung.

Nun war wieder alles möglich. In der Verlängerung war Winterthur noch kurz in Unterzahl, welche sie mit Bravour meisterten. Exakt 7Minuten und 17 Sekunden waren in der Verlängerung gespielt als Sarnen der Siegestreffer gelang.

Eine Enttäuschung für Winterthur, man war so nah am ersten Sieg. Nun gilt es die nächsten Trainings gut zu nutzen und am 11. November in Oberseen wieder Höchstleistungen auszupacken. 




 


 

 

 

 

 

 

         

         

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle
Gärtnerstrasse 18

8400 Winterthur
Tel. 052 202 17 78
sekretariat@redants.ch