Red Ants Rychenberg

Damen-Unihockey

 

aus Winterthur

 

 

Effizient zum Auftaktsieg by Damian Keller

22.09.2014 22:30:46

Den Red Ants ist mit einem deutlichen 5:1 Erfolg über Zug United der Start in die Saison geglückt. Auch im Cup sind die Winterthurerinnen eine Runde weiter, treffen dort nun aber auf Dietlikon.

Ein typisches Startdrittel in einem Auftaktspiel zur neuen Saison. Beide Teams, die vor der Saison mehr als Hälfte des Kaders ausgetauscht hatten, versuchten mit viel Laufarbeit die vorhandene Nervosität zu bekämpfen. Die spielerische Linie ging dabei verloren, für gepflegte Kombinationen war das Tempo beiden Seiten zu hoch. Den Gästen gelang durch die Internationale Brigitte Mischler schon früh der Führungstreffer, Céline Chalverat glich in der 9. Minute mit einem schönen Direktschuss wieder aus – dass dazwischen zwei Strafen für Reklamieren (Zugs Trainerstab) und ein unnötiges Handspiel (Claudia Kunz) lagen, passte zum etwas konfusen Beginn. Ab dem zweiten Abschnitt begann sich das Geschehen zu beruhigen, was den technisch besseren Red Ants mit den in der ersten Sturmformation zusammengefassten Nationalspielerinnen entgegen kam. Prompt waren es Margrit Scheidegger und Alexandra Frick, die das Resultat auf 3:1 stellten. Dieser Vorsprung sorgte für Sicherheit auf Seiten der Winterthurerinnen, während Zug grosse Mühe hatte, in geordneten Bahnen zu Abschlüssen zu kommen. Im Schlussdrittel sorgten Pauline Baumgarten und Sarah Schwab mit ihren ersten Treffern im Dress der Red Ants für die definitive Entscheidung.

Neulinge überzeugen
Das 5:1 mag angesichts der anfänglichen Ausgeglichenheit eine Spur zu deutlich ausgefallen sein, war aber Ausdruck der klar höheren Effizienz. Andererseits hätte das Resultat (Scheidegger und Jael Koller trafen nur die Torumrandung) auch noch deutlicher ausfallen können. Erfreulich war das Debüt der Neulinge im Team. Nebst den beiden Torschützinnen zeigten vor allem Maria Rasmussen (zwei Assists), Nina Kälin als spielerisches Gewissen der zweiten Linie und die nachgerückte Juniorin Nicole Mattle (16) eine gute Leistung. Die Deutsche Pauline Baumgarten sicherte sich den Ball, mit dem sie ihren ersten NLA-Treffer erzielte. „Bis zu meinem Tor war ich ziemlich aufgeregt, obwohl ich sonst gar nicht der Typ dafür bin. Aber im Vergleich zur Deutschen Bundesliga ist die NLA eben schon eine andere Welt, vor allem das Tempo ist viel höher“, gab sie nach Spielschluss am Samstag zu Protokoll.

Am Sonntag, Baumgartens 20. Geburtstag, stand für die Red Ants im 1/16-Final des Schweizer Cups eine Reise per Zug ins Wallis auf dem Programm. Die Pflichtaufgabe beim 2.-Ligisten Visper Lions wurde mit einem 22:1-Kantersieg erledigt. Die nächste Runde wird hingegen ungleich schwieriger – die Winterthurerinnen müssen bei Meisterschafts-Kronfavorit Dietlikon antreten. Auch Winterthur United (1. Liga) wurde ein Hammer-Los beschert – WinU trifft zu Hause auf Meister Piranha Chur.

Red Ants Rychenberg – Zug United 5:1 (1:1, 2:0, 2:0)
Oberseen, Winterthur. 184 Zuschauer. SR Walter/Schatz.
Tore: 3. Mischler (Parysova) 0:1. 9. Céline Chalverat (Rasmussen) 1:1. 25. Scheidegger
(Rasmussen) 2:1. 32. Frick (Scheidegger) 3:1. 48. Baumgarten 4:1. 53. Schwab (Kälin) 5:1.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Red Ants. 2mal 2 Minuten gegen Zug United.
Red Ants: Beroggi; Gut, Rasmussen; Kunz, Bühler; Koller, Aline Chalverat; Scheidegger,
Frick, Céline Chalverat; Baumgarten, Kälin, Schwab; Fässler, Mattle, Obrist.
Zug United: Colic; Bösch, Bürgi; Parysova, Oksman; Lüscher, Gasner; Kuhlmann, Mäkelä,
Kuster; Luck, Umbricht, Mischler; Felder, Hagg, Wilhelm.
Bemerkungen: 5. Lattenschuss Scheidegger. 49. Lattenschuss Bösch. 51. Pfostenschuss
Koller. 52. Time-Out Zug United. Red Ants ohne Lexe, Räss, Kaltenrieder (alle verletzt).




 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle

alte Schaffhausenstrasse 10

8413 Neftenbach


sekretariat@redants.ch