Red Ants Rychenberg

Damen-Unihockey

 

aus Winterthur

 

 

C-Juniorinnen beschliessen erfolgreiche Saison

26.03.2018 22:44:42

Am vergangenen Wochenende spielten die beiden C-Juniorinnen-Teams der Ameisen ihre letzten Runden dieser Saison. Damit schliessen beide Mannschaften eine äusserst erfreuliche Saison ab. Zeit für eine Bilanz.

 

Der C-Ameisenhaufen der Saison 17/18 besteht aus 33 lizenzierten Spielerinnen. Vor einem Jahr wurden diese Spielerinnen auf zwei ausgeglichene Teams verteilt. André Reinle kämpfte mit seiner Mannschaft in der für die Winterthurerinnen ungewohnten Ostschweizer Gruppe 5 um Punkte. Berührungsängste mit den bis dato unbekannten Gegnern kannten die Red Ants allerdings nicht. Mit 169 erzielten Treffern sind die CII-Juniorinnen gar unter den Top vier Teams der Schweiz, nur drei Mannschaften haben öfters eingenetzt. Das bei immerhin 49 Konkurrenten. So gelangen den Mädels aus der Eulachstadt bis zum letzten Spieltag regelmässig Siege im zweistelligen Bereich. Auch mithilfe dieser eindrücklichen Offensive erarbeiteten sich die Winterthurerinnen Punkt um Punkt. Lediglich gegen die Gegnerinnen aus Chur wollte kein Sieg gelingen. So schliessen André Reinle und seine Truppe die Saison auf dem hervorragenden zweiten Schlussrang ab und verpassen den Einzug in das Saisonfinale nur um Haaresbreite.

 

 

In der Zürcher Gruppe 4 trafen die CI-Juniorinnen auf die üblichen Verdächtigen aus der Region. Irène Tschümperlin und Marco Fonti mussten ihre Ameisen damit auf Duelle mit gleich zwei letztjährigen Finalteilnehmern einstellen. Nach einem verhaltenen Saisonstart kamen die Red Ants immer besser in Fahrt. Mit ihrem breiten Kader vermochten sie Gegner um Gegner zu bezwingen. So gelangen auch ein Sieg gegen den amtierenden Schweizer Meister und mehrere klasse Teamleistungen gegen starke Gegner wie die Hot Chilis oder Bassersdorf. Punktemässig können die Mädels ebenfalls sehr zufrieden sein. Sie beenden die Saison auf dem dritten Schlussrang, hinter zwei Teams, welche noch um den Schweizermeistertitel kämpfen werden. Die sehr gute Platzierung verdanken die Red Ants vor allem ihrer zuweilen hervorragenden Defensivarbeit und ihrem super Teamspirit.

 

Diese tollen Ergebnisse sind nicht nur eine Folge der konsequenten Arbeit bei den E- und D-Juniorinnen in den letzten Jahren. Ein Erfolgsfaktor ist sicher auch die Zusammenarbeit mit der neuen U17 während dieser Saison. So haben Spielerinnen gestärkt durch die Erfahrungen aus den Fördertrainings ihre Führungsrollen im eigenen Team hervorragend ausfüllen können. Das kaderübergreifende Arbeiten auf der gesamten Juniorinnenstufe hat sich bewährt. Der Blick in die Zukunft ist deshalb ebenso positiv wie jener zurück auf die vergangene Saison.

Text: Marco Fonti

 

 

 




 


 

 

 

 

 

 

         

         

 

 

 

 

 

 

 

Red Ants Rychenberg
Winterthur

 

Geschäftsstelle

alte Schaffhausenstrasse 10

8413 Neftenbach


sekretariat@redants.ch